Archiv für die Kategorie ‘Weißenburg’

25 Millionen Exemplare MEIN KAMPF von Adolf Hitler wollen Salafisten im deutschsprachigen Raum unter die Leute bringen.

via25 Millionen Exemplare MEIN KAMPF von Adolf Hitler wollen Salafisten im deutschsprachigen Raum unter die Leute bringen.

English: he scripture in the seal is: "בא...

Mossad greift zum zweiten Mal Peter Frühwald von der StaSeVe auf der Fahrt zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag an!

Eilmeldung +++ Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!.

Eilmeldung 2. März Schicksalstag

+++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald +++

Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof erneut angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!! +++

Mossad greift zum zweiten Mal Peter Frühwald von der StaSeVe auf der Fahrt zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag an!

(mehr …)

Erich Honecker mahnt zur Deutschen Reichs-Einheit 2012.

via Richard Wilhelm von Neutitschein Erich Honecker mahnt zur Deutschen Reichs-Einheit 2012.

Neujahrsbotschaft von Dr. Bernward Thebrath aus der JVA Kempten.

viaNeujahrsbotschaft von Dr. Bernward Thebrath aus der JVA Kempten.

Poland: visa and stamps

Phantasia-Staat Polonien schiebt mit Pässen und Stempeln "die ganz große Nummer" - alles ILLEGAL, weil dort DAS DEUTSCHE REICH EXISTIERT. Wo ist der Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich, gibt es nicht. Also auch keine "Staatsgrenzen Poloniens..:"

Stanislaus I. Leszczyński (eigentlich Stanisław Bogusław Leszczyński; * 20. Oktober 1677 in LwówPolen-Litauen; † 23. Februar 1766 in LunévilleLothringen, Deutsches Reich) war ein polnischer AdeligerMagnatBeamter im Staatsdienst (als Wojewode, Starost und Mundschenk), Reichsgraf im Heiligen Römischen Reich und Staatsmann aus dem Adelsgeschlecht der Leszczyńskis.

Stanislaus I. Leszczyński wurde im Verlauf des Großen Nordischen Krieges 1704−1709 sowie erneut im Machtvakuum des Polnischen Thronfolgekrieges 1733−1736 als König von Polen und Großfürst von Litauen gewähltes Staatsoberhaupt von Polen-Litauen.

Seine Schwiegervaterschaft mit dem französischen Königshaus brachten ihm schließlich 1737 die Herzogtümer Lothringen und Bar ein, die nach seinem Tode endgültig an Frankreich fielen.

Stanislaus wurde als Sohn der Anna Leszczyńska, geborene Jabłonowska und des Grafen Rafał Leszczyński zu Leszno, geboren. Vor seiner Wahl zum König bekleidete er verschiedene Ämter im Königreich, so war er ab 1696 Starost von Odolanów, ab 1697 Großmundschenk der Krone Polens und ab 1699 Wojewode von Posen (Wojewodschaft Posen).

Die Mitglieder der Familie Leszczyński waren seit 1473 auch Reichsgrafen im Heiligen Römischen Reich. Er stand als Diplomat im Staatsdienst der Könige Jan III. Sobieski und seines Nachfolgers August II. 1698 heiratete Stanislaus die Gräfin Katharina Opalińska in Krakau. (mehr …)